Sonntag, 25. Mai 2014

Ein Hinweis in eigener Sache

Bis zum 9. Juni ist im Kölner Museum für angewandte Kunst die Ausstellung "Typisch Deutsch" mit Werken des Designers Rolf Sachs zu sehen. Die Austellung ist wegen des großen Publikumserfolges bereits um 8 Wochen verlängert worden. Noch sind zwei Wochen Zeit, sich die Werke, die hintergründig, humorvoll, melancholisch und einfach überraschend sind, anzuschauen. An einem der ausgestellten Objekte durften wir mitwirken. Die Stickerei des Objektes "Sorgfalt" wurde von der Werkstatt für historische Stickmuster im Auftrag von Rolf Sachs hergestellt.
Und hier folgt ein Blick auf das Objekt.

Wer mehr über Rolf Sachs und seine Arbeit erfahren will, war mit der Frankfurter Allgemeinen vom Samstag gut bedient. In der Frankfurter lag das Magazin, diesmal zum Thema Design, mit folgendem Titelbild:


 Rolf Sachs zwischen allen Stühlen.

Lesen lohnt sich!





Dienstag, 20. Mai 2014

Diverses

Besuch
Am Samstag hatte die Werkstatt für historische Stickmuster hohen Besuch. Die Stickgruppe um Frau Götz von der Schwäbischen Alb war da, um zu schauen, zu fachsimpeln, Garne zu testen etc.
Wir haben uns gefreut über den schönen Vormittag!

Bestrickend
Unsere regelmäßige Leserin Frau vor dem Esche hat uns ein paar wunderbare Fotos aus ihrem Urlaub in Schleswig-Holstein zugesandt. Eine bestrickte oder bestrickende Pumpe. Ganz liebevoll dekoriert und fotografiert. Einfach nur klasse!!!!




Freitag, 16. Mai 2014

Ich bin zurück aus dem Urlaub
 und wir sind nun wieder zu zweit für Sie da. Viele von Ihnen warten sicher schon auf die bestellte Ware. Wir versuchen, über das Wochenende alle in den letzten 10 Tagen aufgelaufenen Bestellungen abzuarbeiten. Das wird nicht leicht, aber wir bemühen uns das meiste bis Montag auf die Post zu bringen. Das schlechte Wetter scheint zum Sticken anzuregen!

Hier kommt noch ein kleines Detail aus der Weißstickereiausstellung in Ennigerloh.
DasWetter lockt endlich wieder zu einem Ausflug, warum nicht ins schöne Münsterland und in der Alten Brennerei in Ennigerloh vorbeischauen!

Montag, 5. Mai 2014

Faszination in Weiß

Der Besuch der Austellung "Faszination in Weiß" in der Alten Brennerei in Ennigerloh war so, wie es der Name verspricht: faszinierend!!!!
Weißstickerei, Appenzeller Stickerei, Richelieu Stickerei, Frankenwälder Stickerei, Schwälmer Stickerei, Nadelspitze und vieles mehr auf allerhöchstem Niveau!
Bei der Ankunft wurde man schon von einem großformatigen Plakat empfangen, dass die alten Backsteingemäuer der Alten Brennerei schmückte und zum Eintreten einlud:

Nicht nur das Plakat wirkte wie ein Magnet auf die eintreffenden Stickerinnen und Textilfreunde. Vor  dem Eingang zur Ausstellung hatte ein lokales Blumenhaus opulent in Weiß dekoriert. Einfach nur wunderschön und liebevoll gestaltet:





Und dann das Ziel aller Besucher: die textilen Wunder, die man bestaunen konnte. So etwas in dieser Qualität und Feinheit sieht man im Moment sicher kein zweites Mal in Deutschland!
Faszinierend!








Bereichert wude die Ausstellung durch die Stickgruppe um Frau Götz und Frau Glaunsinger aus dem Schwabenland, die etliche der in der Ausstellung durch qualitätvollste Stücke repräsentierten Techniken in natura vorführten, bis hin zu feinster Appenzeller Stickerei.


Sonntag, 4. Mai 2014

Sonntagsgruß

Gleich geht es nach Ennigerloh in die Alte Brennerei zur Ausstellung "Faszination in Weiß- Weißstickereien vom Biedermeier bis zur Gegenwart"
Ab morgen erwarten Sie hier der erste Bericht und hoffentlich ganz, ganz viele tolle Fotos.
All unseren Leserinnen wünschen wir einen schönen Sonntag!


Samstag, 3. Mai 2014

Mai

 
Kalenderblatt MAI


Detail eines Ärmels:

gestickt und appliziert mit Seide, Kordel und Glasperlen, England 1600-1625











































aus dem schönen Kalender 2014 des Victoria & Albert Museums

Donnerstag, 1. Mai 2014

Erinnerung

Wir möchten Sie heute noch einmal an die Eröffnung der Ausstellung "Faszination in Weiß - Weißstickereien vom Biedermeier bis zur Gegenwart / Sammlung Monika Schmillenkamp" am kommenden Sonntag, den 4. Mai um 11.00 Uhr in der Alten Brennerei in Ennigerloh erinnern.
Öffnungszeiten: An Sonn- und Feiertagen von 11.00-18.00 Uhr, samstags von 14.00-18.00 Uhr
und telefonisch nach Absprache: 02524-5398




Und hier kommt das Rahmenprogramm, das die Ausstellung in den nächsten Wochen begleiten wird:

Am Sonntag, den 4. Mai geht es um 11.00 Uhr los mit einer Einführung der Sammlerin Monika Schmillenkamp. Den ganzen Tag über (von 11.00-18.00 Uhr) gibt es Stickvorführungen der Techniken Appenzeller Stickerei, Frankenwälder Stickerei und Schwälmer Stickerei. Ein Blumenhaus aus der Region präsentiert Blütenträume in Weiß.



Schöner kann man den Mai doch gar nicht beginnen lassen!

Am 10. Mai erwartet Sie um 15.00 Uhr eine Führung durch die Austellung.

Am 17. Mai ist um 15.00 Uhr ein Vortrag mit dem Thema "Vom Flachs zum Leinen" geplant

Am 25. Mai findet ein ganztägiger Stickkurs statt. Es wird ein kleines Mustertuch in Ajourtechnik gearbeitet. Nähere Informationen und Anmeldung unter 02524-5398.

Am 29. und 31. Mai sowie am 1. Juni besteht von 11.00-18.00 Uhr noch einmal die Gelegenheit, Stickvorführungen zu Appenzeller, Frankenwälder und Schwälmer Stickerei anzuschauen.

Am 9. Juni führt die Sammlerin Monika Schmillenkamp um 15.00 Uhr durch die Ausstellung.

Am 15. Juni werden von 11.00-18.00 Uhr verschiedene Techniken der Weißstickerei gezeigt und erläutert.

Den Abschluss zur Finisage macht am 22. Juni die Werkstatt für historische Stickmuster mit einem Workshop zur feinen Stickerei auf Leinen und Seidengaze. Wir sind in den letzten Tagen schon vermehrt auf dieses Datum angesprochen worden. Ja! wir bringen alle unsere Garne mit, die sie dort in ihrer ganzen Farbenpracht anschauen und ausprobieren und natürlich auch erwerben können. Wir sind von 11.00-18.00 Uhr für Sie da. Für den Workshop ist keine Anmeldung erforderlich. Stoßen Sie einfach im Laufe des Tages zu uns und gesellen sich ungezwungen zum Kreis der Stickenden. Für Materialien nehmen wir einen kleinen Unkostenbeitrag von 5,00 € und ansonsten können Sie sich an diesem Tag einfach dem ungehemmten Stickspaß hingeben. Wir freuen uns über jede, die mitmacht.

Bei diesem opulenten Programm müsste doch für jede begeisterte Stickerin in den nächsten Wochen etwas dabei sein!