Freitag, 4. Mai 2018

Nadelwelt Karlsruhe

Gleich öffnet die Nadelwelt in Karlsruhe. Hier schon mal ein kleiner Vorgeschmack auf das, was euch am Stand von Ortkemper Design (Stand B6.1 direkt in der ersten Reihe gegenüber dem Halleneingang) erwartet. Die Produkte der Werkstatt für historische Stickmuster findet ihr am Stand von Doris Huster-Ortkemper, die in bewährter Weise wieder wunderbar Ton in Ton dekoriert hat. Es ist der einzige Stand auf der Messe, der Patchwork in Kombination mit Gesticktem zeigt!


Dienstag, 1. Mai 2018

Der Mai ist gekommen

Zuerst das Wichtigste: Vom 4. bis zum 6. Mai öffnet die Nadelwelt in Karlsruhe wieder ihre Tore! Ein Fest für alle Patchworker und Sticker. Die Messe hat sich inzwischen zu einem der wichtigsten Termine im Jahr gemausert. Die Produkte der Werkstatt für historische Stickmuster findet ihr - wie in den vergangenen Jahren auch schon - am Stand von Ortkemper Design (Stand B 6.1 direkt in der ersten Reihe gegenüber dem Halleneingang). Doris Huster-Ortkemper zeigt wie jedes Jahr Patchworkdecken, wunderbare Kissen und raffiniert gestaltete Taschen in geschmackvollen Farben. Hier ist nichts einfach nur bunt, sondern gekonnt Ton in Ton gestaltet. Dazu findet ihr unsere Stickbilder fein farblich abgestimmt und entsprechend dekoriert. Doris Huster-Ortkemper bietet neben ihren Näh- und Patchworkpackungen die Stickvorlagen und Stickpackungen der Werkstatt für historische Stickmuster an. Außerdem findet ihr dort unsere beliebten Entdeckerpäckchen, und die Packs 6 Nuances in den Qualitäten Soie Perlée, Soie Gobelin, Soie de Paris, Soie Ovale und Soie d´Alger.  Garne muss man sehen und fühlen. Wir sind froh, dass wir auf diese Weise in Karlruhe auf der Messe vertreten sind und euch auch im Süden unsere Garne und Stickmuster präsentieren können.

Lange habt ihr nichts mehr von uns gehört! Wir haben für euch gearbeitet. Au ver a Soie hat passend zum Start in den Frühling ein neues Entdeckerpäckchen herausgebracht: printemps!

Zuerst haben wir gerätselt, was machen wir mit diesen Farben, die so gar nicht unsere sind? Rosa, grün, gelb und blau und dazu ein Metallgarn, das alle diese Farben vereint, schien uns dann doch ein wenig zu bunt. Aber dann haben wir uns der Aufgabe gestellt, etwas Frisches, Frühlingshaftes zu designen. Und hier sind die neuen Entwürfe, die ihr natürlich ab sofort bestellen könnt, wie immer per Mail an mail@historischestickmuster.de, solange ihr sie noch nicht direkt in unserem Shop findet. Das Schöne daran, es sind kleine Entwürfe, die schnell gestickt sind, so dass ihr den Sommer über damit wunderbar dekorieren könnt.


Sehen diese beiden Muster nicht aus wie blühende Gartenbeete?

Und noch ein weiterer Entwurf, der eingespannt in einen Stickring aufgehängt werden kann oder auch gerahmt schön wirkt!


Also schnell an die Nadel, der erste Mai lädt ja wettermäßig eher zum Sticken als zu einem schönen Maispaziergang ein!

Mittwoch, 4. April 2018

Rückschau und Ausblick

Nach einem arbeitsreichen März kehrt jetzt wieder etwas Ruhe bei der Werkstatt für historische Stickmuster ein, Ruhe und Muße, die man braucht, um neue Ideen, Modelle und Muster zu entwickeln, aber eins nach dem anderen.

Am 16ten März starteten wir mit Sack und Pack nach Iserlohn, um unseren Stand auf dem Nadelmarkt aufzubauen und für die erwarteten Besucher alles schön zu dekorieren. Am Samstag den 17. März blies allerdings so ein eisekalter Ostwind begleitet von Schneeschauern, dass sicher einige beschlossen haben, zu Hause im Warmen zu bleiben und auf den Stickausflug zu verzichten. Alle die sich trotzdem aufgemacht hatten, konnten den Tag umso mehr genießen, da die übliche drangvolle Enge um die Stände ausblieb.
Der Sonntag zog bei Kälte, aber Sonnenschein um so mehr Besucher an. Bedauert haben wir diejenigen, die einen Stand draußen auf dem Innenhof der historischen Fabrikanlage hatten, die Temperaturen waren ohne eine zusätzliche Heizmöglichkeit eigentlich nicht zumutbar.

Kaum hatten wir alles wieder in unseren Regalen verstaut, ging es am folgenden Donnerstag auf die H&H in Köln, eine Messe nur für gewerblich Kunden.


Unser Stand, den wir gemeinsam mit Au Ver a Soie aus Paris hatten, zog viel Bewunderung auf sich, vor allem die gestickte Farbkarte, die leider immer noch nicht fertig ist, schließlich sind 141075 Stiche zu sticken, hatte es den Besuchern angetan. Einige Neuheiten konnten wir auf der Messe präsentieren.

Zum einen hat unsere Reihe Nuancen Zuwachs bekommen. Inzwischen sind die Nuancen 8 und 9 erschienen, die mit dem Pack 6 Nuances Soie Ovale stormy blue gestickt sind, wahlweise kann man auch mit Soie Goelins sticken. Und hier sind sie:


Auf unserer Homepage www.historischestickmuster.de findet ihr sie unter Neuheiten.

Daneben gibt es eine frühlingsfrische Neuheit von Au Ver a Soie. Die Entdeckerpäckchen haben Zuwachs bekommen. Nun gibt es das Päckchen printemps, nach den Farben zu urteilen, kann es gar nicht anders heißen!
Und auch dafür haben wir schon eine Idee, obwohl es gar nicht einfach war, mit diesen Farben zu arbeiten, das Ergebnis ist aber umso schöner:






Was gab es sonst noch in Köln? Wie ihr wisst, sind wir immer auf der Suche nach gutem, qualitativ sehr hochwertigem Leinen. Gutes Leinen zu bekommen, ist gar nicht mehr so einfach, wo gibt es noch Webereien, die nicht auf Masse, sondern auf Qualität Wert legen und bereits beim Einkauf der Rohstoffe bereit sind, einen entsprechenden Preis zu bezahlen. In Köln war Graziano vertreten, eine italienische Weberei, die seit 1841 in den Händen der gleichen Familie ist. Die Qualität hat uns fasziniert. Wir warten auf ein Paket mit Leinenproben, werden dann Tests mit unseren Garnen machen, schließlich müssen Leinen und Garne perfekt zusammenpassen. Wir werden von unseren Experimenten berichten, doch zunächst einen kleinen Blick in den Stand von Graziano in Köln.





Donnerstag, 15. März 2018

Newsletter

So, es ist geschafft! Unser erster Newsletter unter dem Titel  
Frühlingstermine rund ums Sticken 
ist erfolgreich verschickt worden. Wir freuen uns, dass sich gleich am ersten Tag schon so viele Abonenten gefunden haben. Neben Hinweisen auf den Nadelmarkt in Iserlohn Barendorf findet ihr dort auch weitere Tipps zum Wochenende, wie die Ausstellung der Stickkunst in Dillenburg oder ein Hinweis auf die Creativa.

Newsletter und Blog werden sich demnächt ein wenig voneinander unterscheiden. Den Newsletter werden wir nutzen, um euch schnell über Aktuelles und Neues zu informieren. Dort werden unsere Rabattaktionen angekündigt, Sonderangebote als erstes erscheinen und natürlich Neuheiten und anstehende Termine zu finden sein. Auf unserem Blog findet ihr dann ergänzende Hintergrundinfos oder auch längere Berichte, Rückschauen auf textile Events und Ausstellungen und deutlich mehr Fotos und Bilder.

Also kurz gesagt, um immer auf dem Laufenden zu sein, braucht ihr einfach beides: Blog und Newsletter!

Und so erhaltet ihr unseren Newsletter: Registriert euch auf auf unserer Homepage  http://www.historischestickmuster.de/index_WHS.htm auf der Startseite zu Vorlagen und Packungen für unseren Newsletter. Es ist ganz einfach. Wem das nicht auf Anhieb gelingt, kann uns per Mail unter mail@HistorischeStickmuster.de auch einfach seine Email zukommen lassen, dann nehmen wir die Eintragung für euch vor!

Und nun machen wir uns startklar für den Nadelmarkt in Iserlohn Barendorf. Heute wird gepackt, morgen aufgebaut und Samstag öffnen sich die Türen dieser feinen und ambitionierten Textilausstellung! 


Dienstag, 13. März 2018

Der neue Newsletter: Nie wieder etwas verpassen!

Die Werkstatt für historische Stickmuster verschickt ab sofort in unregelmäßigen Abständen einen Newsletter. Über die Startseite mit Packungen und Vorlagen unserer Homepage http://www.historischestickmuster.de/index_WHS.htm könnt ihr euch zum Erhalt unseres Newsletters anmelden. Wir informieren euch individuell über neue Stickvorlagen, neue und interessante Garne und natürlich Termine und Veranstaltungen.
Auf diese Weise seid ihr immer auf dem Laufenden: Nie wieder etwas verpassen!

Sonntag, 11. März 2018

Wohin am Wochenende Teil 2


Am 17. und 18. März findet zum 10ten Mal der Nadelmarkt in der historischen Fabrikanlage Barendorf vor den Toren Iserlohns statt. Im besonderen Ambiente der historischen Fabrikanlage werden rund 40 Aussteller erwartet, die wie in den vergangenen Jahren die Bandbreite ihres handwerklichen Könnens unter Beweis stellen.

 Das Nadelmuseum liegt idyllisch am Rande des Sauerlandes umgeben von herrlicher Natur und wunderbaren Spazierwegen.

 
Viele Aussteller lassen sich bei der Arbeit gern über die Schulter schauen. Präsentiert werden zeitgenössische sowie klassische Stickereien, Mode, Accessoires, außergewöhnliche Taschen, moderne Quilts und Dekorationen aus Stoff, handgefertigte Hüte, Mützen und Tücher, elegante Lederhandschuhe, Kinder- und Babykleidung, kuschelige Spieltiere, handgeheftete Notizbücher, antike Nähtische sowie Zubehör wie Knöpfe, Nadeln, Scheren u.v.m. 

Einen ganz besonderen Auftritt erhält in diesem Jahr das Thema Buchbinden. Wer Lust bekommen hat, ein eigenes Buch herzustellen, findet hier an beiden Tagen professionelle Anleitung.

Und hier kommen einige Impressionen aus dem letzten Jahr:









Und natürlich ist auch die Werkstatt für historische Stickmuster zum 10ten Mal dabei! Wir freuen uns auf zwei anregende, interessante Tage! 

Und hier noch einige Hinweise:
Der Eintritt ist frei. Die Veranstaltung findet in mehreren Gebäuden sowie im Außenbereich der Anlage statt. Das Parken ist kostenlos. Die Parkplätze sind allerdimgs begrenzt. Für das leibliche Wohl sorgen das Cafe Barendorf und die Außengastronomie herrEVENT.
Die vollständige Veranstaltungsadresse lautet:
Historische Fabrikanlage Maste-Barendorf (Musem Barendorf), Baarstraße 220-226, 58636 Iserlohn
Öffnungszeiten: Sa und So, den 17. und 18. März von 11.00-18.00 Uhr
Weiter Infos auf der Seite: www.nadelmarkt.de


Freitag, 2. März 2018

Wohin am Wochenende

Und hier noch schnell ein Tipp für das Wochenende:
Am 3. und 4. März stellen Frau Bosshammer und Frau Tebeck wieder in gewohnt bewährter Weise aus. Zwischen antiken Möbeln findest du alles rund um den Kreuzstrich! An beiden Tagen hat das Stickstudio in Merzenich-Girbelsrath jeweils von 10.00 bis 17.00 Uhr geöffnet.